Donnerstag, 7. Juli 2011

Jippieee

letzter Arbeitstag vor meinem Urlaub....ich bin sehr beschwingt....egal, dass es ein langer Tag wird...nachmittags gibts von mir einen Kuchen für die Kollegen spendiert, Anlass ist mein unbefristeter Arbeitsvertrag und die Johannisbeerflut aus der Garten...wenn alles so tragen würde wie die Johannisbeeren...also gibt es einen leckeren Jo-Beer-Streuselkuchen vom Blech...leider habe ich (wieder einmal) vergessen Fotos zu machen....aber das Rezept kann ich wenigstens auswendig, weil ich diesen Rührteig so oft mache, als ganzes für ein Blech mit jeglichem Obstbelag oder auch die halbe Menge für eine Springform....obendrauf können die Streusel oder ein Baiser....oder....oder.....einfach lecker!!

Rührteig für ein Blech:
125 g Butter oder Magarine
2 Eier
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
400 g Mehl
4 gestrichene Teelöffel Backpulver
1/8 l Milch

Zutaten gut verrrühren, aufs Blech geben und belegen....hier mit Johannisbeeren aus dem Garten...

Ich habe diesmal noch einen Vanillepudding gekocht und unter die Johannisbeeren getan....und obendrauf noch Streusel:

Streusel für einen Blechkuchen:
250 g Mehl
200 g Zucker
175 g Butter oder Magarine
evt. etwas Zimt
(und weil ich noch etwas Haselnusskrokant übrig hatte, habe ich das auch noch dazu gegeben)

Vermengen, bis es krümelig wird (evt. noch etwas Mehl nachgeben) und auf dem Kuchen verteilen, bei ca. 200 Grad für unfeähr 45 Minuten backen, Stäbchenprobe machen.....lecker!!!!

1 Kommentar:

Heike hat gesagt…

Das hört sich lecker an. Und Johannisbeeren habe ich auch einige.

Viel Spaß im Urlaub.

LG Heike