Montag, 22. Juni 2009

Kann denn nun bitte endlich

der Sommer kommen?
Ich habe mein Ufo aus dem letzten Sommerurlaub gestern beendet:


Es ist ein superleichtes Teilchen von gerade mal 125 g geworden, gestrickt aus "Seidana"  von Junghans, 50% PA, 30% Schurwolle, 20% Seide, LL 285 m / 50g, gestrickt mit NS 2,5.
(Vermutlich muss ich den unteren Rand doch etwas andämpfen, denn trotz umhäkeln mit Krebsmaschen rollt er sich etwas auf..)

Hier ist das Muster etwas genauer zu sehen:

In einer Sabrina aus 2006 habe ich ein ähnliches Top gesehen, nur bis unten geschlitzt und oben noch mit Lochmuster, und dann für mich abgewandelt. Die Knöpfe sind aus Perlmutt, was ich immer sehr liebe.

Jetzt braucht also wirklich nur noch die Sonne für die entsprechenden Temperaturen zu sorgen und dann kann es ausgeführt werden....

liebe Grüße von
Quittenrose, die auf den Sommer wartet

Kommentare:

TarasWelt hat gesagt…

Das Garn muß ich mir merken. Vielen Dank für den Tipp.
Das Top steht dir sehr gut und passt wie angegossen. Der Sommer wird schon kommen.*daumendrück

Liebe Grüße
Christine

Brigitt hat gesagt…

Schön ist Dein Top geworden. Ich habe das gleiche Problem mit dem Rollen des Randes trotz Umhäkeln und Spannen.
VG Brigitt

Ricarda hat gesagt…

Hallo Sabine,

schön, dass man dich mal sieht :-))

dein Top gefällt mir SEHR gut! Ich sollte mich auch mal rantrauen!!!

Hier braucht man allerdings auch noch lange Ärmel *heul*

Herzliche Grüße
Ricarda