Montag, 26. Januar 2009

Mein erster Fastentag

in diesem Jahr ist HEUTE!
Ich faste schon seit Jahren regelmäßig zweimal im Jahr, jeweils so 10 bis 12 Tage. Es geht mir immer supergut dabei, ich entschlacke, komme mal aus der "(Fr)eßschleife" und verschiedenen Gewohnheiten heraus und kann mich mehr auf das Wesentliche besinnen.
Im letzten Herbst allerdings konnte ich mich einfach nicht dazu aufraffen, ich fühlte mich nicht danach, also hab ich es sein lassen.

Jetzt merke ich aber, dass mir das Fasten fehlt, nicht nur gewichtsmäßig -das ist eigentlich nur ein angenehmer Nebeneffekt- sondern auch so, für die Seele und Ausgeglichenheit und das In-Sich-Gehen. Ich habe dann auch immer wieder mehr Spaß an Bewegung und frischer Luft, was bei mir im Winter bis auf ein bißchen Step-Aerobic immer zu kurz kommt.

Also habe ich kurz entschlossen heute damit angefangen, allerdings werde ich wegen verschiedener Termine (ich habe immer keine Lust bei Treffen oder ähnlichen mit "Ach du Arme" bedacht zu werden, denn ich habe überhaupt keinen Hunger, ich fühle mich wohl und koche auch weiterhin für meine Familie - nur abschmecken muß jemand anderes-) nur 7 Tage Fasten und dann 2-3 Aufbautage machen.
Ich habe seit mehr als 20 Jahren ein Super-Buch von G+U über das Fasten mit vielen Hinweisen, Tipps und Rezepten, das für mich sehr wichtig ist.

Das Einzige, was etwas nervt dabei, ist dass mir immer so kalt ist. Ich habe immer etwas zu niedrigen Blutdruck und kalte Hände sind normal für mich, aber beim Fasten friere ich schon sehr. Da helfen nur warme Socken, `ne Jacke und viel Tee!
So, und den ersten habe ich mir jetzt gekocht und werde mich damit an die Arbeit machen...
....und abends dann weiter an meinem Pullunder, von dem der Rücken fertig ist, und den Armstulpen stricken!!

Viele Grüße an alle
-Fastenbegeistert oder nicht-
Quittenrose

Kommentare:

Catrin hat gesagt…

Hallo, ich bewundere dich, wenn du das kannst. Fasten bedeutet ja, fast nichts oder tatsächlich gar nichts zu essen, das würde ich nie schaffen, obwohl es mir auch mal gut bekommen würde. Ich mache immer in gewissen Abständen fdH und das wird jetzt wieder passieren. Dazu etwas mehr Bewegung und meine überschüssigen Pfunde sind erst mal für eine Weile wieder runter.
Viel Erfolg für dich und liebe Grüße,
Catrin.

strickliese-kreativ hat gesagt…

Ist es wahr, dass manche Dich des Fastens wegen bedauern? Sonderbar. Fasten ist doch keine Strafe, sondern eine Bereicherung für Körper, Seele und Geist. Ich bin am überlegen, ob ich es nicht auch einmal wagen soll. Die beginnenden Wechseljahre machen mir manchmal ganz schön zu schaffen.
Viel Erfolg und liebe Grüße von Inken