Freitag, 23. Januar 2009

So wunderbar kitschig...

sah der Himmel hier vorgestern bei Sonnenuntergang tatsächlich aus, auch wenn es retouchiert aussieht:


Angestrickt habe ich inzwischen auch wieder etwas:
1. Aus vor längerer Zeit gekaufter Uru-Wolle (ich dachte damals, ich könnt mich auch mal am Tücher-stricken versuchen, war aber ehrlich gesagt nicht ganz so mein Fall) habe ich einen Pullunder für mich angefangen:
Das Muster ist Pfauenmuster (original) und trotz der superdünnen Wolle, die irgendwie ca. 400m auf 50 g hat, strickt sich das mit Nadeln 4,0 und 127 Maschen ziemlich gut! Insgesamt habe ich für das, was hier zu sehen ist, erst ca. 25 Gramm verstrickt, das ganze wird also ein Super-Leichtgewicht!
Die Regenbogenfarben kommen bei Kunstlicht natürlich nicht so toll rüber, wie sie sind. Ich muss unbedingt noch ein Foto bei Sonnenschein machen....
2. Habe ich selbstausgedachte Armstulpen á la Mrs. Beeton (die Anleitung habe ich leider nicht richtig verstanden) für meine Tochter angenadelt, natürlich (!!) wieder in orange, aus den Resten der Sockenwolle für ihre "Girlie Anklets".
Foto und Anleitung folgen, sobald sie fertig sind. Weil es eine Überraschung für Sophia sein soll, stricke ich "heimlich", also abends und in der Bahn, deshalb noch etwas Geduld.
Soviel für heute, kann ja im Moment nur im Büro posten, und da will ich's nicht übertreiben..
lieber Grüße
Quittenrose

Kommentare:

Brigitt hat gesagt…

Was man aus Uruwolle alles stricken kann. Die Idee mit dem Pullunder ist toll, er sieht schon super aus. Ich freue mich auf das fertige Werk. Viel Spaß weiterhin beim Stricken.
VG Brigitt

Nina hat gesagt…

Der Pullunder wird wunderschön:-)

Herlichst
Nina